Dr. Thomas Szekeres

« Juli 2017»
S M D M D F S
            1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Kategorien

Der erste Schritt – und ein voller Erfolg

16.02 - 

Der Kampf gegen Rauchen in der Gastronomie beginnt

Das Medienecho: überwältigend. Das Interesse: deutlich höher als erwartet. Jetzt geht es darum, möglichst viele Unterstützungserklärungen und dann Stimmen zu erzielen, um die Regierung umzustimmen. Es gibt jetzt schon viele Abgeordnete, die aus ethischen Gründen gegen die Aufhebung des Rauchverbotes sind.

Stopp – und neu denken

13.02 - 

Es geht um die Zukunft der Wiener Gesundheitsversorgung

Der Rechnungshofbericht bestätigt – im geradezu erschreckenden Ausmaß – was von allen Kundigen prognostiziert wurde: Das Krankenhaus Nord wird zum Desaster. Deswegen muss man jetzt auf die Stopp-Taste drücken und Wiens Krankenhausplan und Gesundheitsversorgung neu denken. Es ist allerhöchste Zeit. Wir Ärzte sind bereit aktiv mitzuarbeiten. Wir haben auch klare Vorstellungen.

 

Patientenverfügung: Ja - aktive Sterbehilfe: Nein!

09.02 - 

Die Bundesregierung will die Formalitäten bei der Patientenverfügung vereinfachen und den Zugang erleichtern. Derzeit nutzen etwa fünf Prozent der Bevölkerung diese Möglichkeit, um selbst zu entscheiden, wann lebensverlängernde Maßnahmen beendet werden müssen, sprich, wann der Stecker herausgezogen werden soll. Wir Ärzte haben nichts gegen Maßnahmen, welche die Patientenrechte verbessern und ausweiten.

Amazon ante portas

06.02 - 

Lieber Selbstverwaltung als eine Krankenkasse des Onlinemultis

In Zukunft wird Amazon nicht nur Bücher und sonstige Waren – bis hin zu Frischgemüse – anbieten, sondern auch Krankenversicherungen. Und alle Medikamente, die zugelassen sind. Das lässt schlimmes befürchten. Deshalb: Keine Aufweichung des Prinzips der Selbstverwaltung. Das ist ein Appell an die Bundesregierung und Sozialpartner.

 

Jetzt wird es ernst mit dem Rauchverbot

02.02 - 

Ärztekammer und Krebshilfe reichen Petition ein

Mehr als 400.000 Unterstützer der Don‘t Smoke-Initiative, gegen die Aufhebung des Rauchverbotes in der Gastronomie. Jetzt geht es los. Ich bin zuversichtlich, dass wir genügend Druck ausüben können, dass die Politik noch einmal nachdenkt – und revidiert.